Kaufen oder Mieten: Was lohnt sich eher?


  • Am Vor 6 Monate

    FinanzflussFinanzfluss

    Dauer: 16:23

    Wertpapier-Depot kostenlos eröffnen: ►► finanzfluss.de/go/depot 📈
    Abonniere unseren Kanal: ►► finanzfluss.de/go/abo 🔗
    Kostenloses Excel-Haushaltsbuch: ►► finanzfluss.de/go/haushaltsbuch 📊

    Miete zahlen ist zum Fenster rausgeschmissenes Geld. Ob an dieser Ansage etwas dran ist und was aus rein finanzieller Sicht mehr Sinn macht - eine Immobilie zu kaufen oder zu mieten - klären wir in diesem Video.

    ℹ️ Weitere Infos zum Video:
    • Kommer Interview (Video): barbandersonart.com/v-video-I_IVdf_o54U.html
    • Kommer - Kaufen oder Mieten (Buch): finanzfluss.de/go/kaufen-oder-mieten-buch
    • Kommer - Immobilienfinanzierung für Selbstnutzer (Buch): finanzfluss.de/go/kommer-immobilienfinanzierung
    • Was sind REITS - Investieren in Immobilien (Video): barbandersonart.com/v-video-rqMSUA1OkjE.html

    📈 Du möchtest mit dem Investieren sofort loslegen?
    • Kostenlos ein Depot eröffnen: finanzfluss.de/go/depot
    • 25€ ETF-Sparplan einrichten: finanzfluss.de/go/sparplan-tutorial
    • Komplette Anleitung: finanzfluss.de/go/investieren-tutorial

    ⚒️ Nützliche Tools für deine Finanzen
    • Haushaltsbuch (Excel) finanzfluss.de/go/haushaltsbuch
    • Kommer Weltportfolio (Excel) finanzfluss.de/go/weltportfolio
    • Zinseszins Rechner: finanzfluss.de/go/zinseszinsrechner/
    • P2P-Kredite E-Mail Kurs: finanzfluss.de/go/p2p-email-kurs

    📚 Top 7 Buchempfehlungen:
    1. Souverän Investieren: finanzfluss.de/go/souveraen-investieren-buch
    2. Der Finanzwesir: finanzfluss.de/go/finanzwesir
    3. 7 Schritte zur finanziellen Freiheit: finanzfluss.de/go/7-schritte-robbins-buch
    4. Intelligent Investieren: finanzfluss.de/go/intelligent-investieren
    5. Kryptowährungen einfach erklärt: finanzfluss.de/go/julian-hosp-buch
    6. Der Weg zur finanziellen Freiheit: finanzfluss.de/go/bodo-schaefer-finanzielle-freiheit
    7. Superflow: finanzfluss.de/go/superflow

    🔗 Folge uns um auf dem Laufenden zu bleiben:
    • DE-film-Abo: finanzfluss.de/go/abo
    • Facebook: finanzfluss.de/go/facebook
    • Twitter: finanzfluss.de/go/twitter
    • Instagram: finanzfluss.de/go/instagram

    ⏭️ Weitere Formate & Playlists:
    • Passiv Investieren: bit.ly/Passiv_Kurs
    • P2P Investment-Kurs: bit.ly/P2P-Kurs
    • Kryptowährungen: bit.ly/krypto-playlist
    • Aktien für Anfänger: bit.ly/aktien-anfaenger
    • Finanztips: bit.ly/finanztipps-play

    📷 Unser Video-Equipment:
    • Kamera: finanzfluss.de/go/kamera
    • Mikrofon: finanzfluss.de/go/mic
    • Schnitt-Software: finanzfluss.de/go/schnitt
    • Grafik-Software: finanzfluss.de/go/grafik
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Einige unserer Links sind Affiliate Links. Wenn ihr über diese Links kauft bekommen wir eine kleine Provision des Anbieters. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten und ihr unterstützt damit unser Projekt. Vielen Dank für euren Support!

    kaufen oder mieten  wohnung  haus  kaufen  mieten  miete  wohnen  immobilie  immobilien  kauf  kaufen vs mieten  kauf vs miete  kauf oder miete  miete oder kauf  kaufen mieten wohnen  mieten kaufen  

Finanzfluss
Finanzfluss

Falls du noch Fragen oder Anregungen hast, kannst du uns gerne ein Kommentar hinterlassen oder werde Mitglied unserer Investoren-Gruppe auf Facebook um dich mit der Finanzfluss Community auszutauschen :) Zur Facebook-Gruppe: ►► http://bit.ly/finanzfluss_gruppe 👥 Zur Finanzfluss-Fanpage: ►► http://bit.ly/finanzfluss_fanpage 👍

Vor 6 Monate
Pascal Böwer
Pascal Böwer

Hi, im ganzen Mal wieder ein gutes Video von euch. Ihr habt glaube ich aber einen Punkt nicht benannt! Was ist für den Fall, dass die Miete genau so hoch ist, wie Tilgung + Zinsen. In diesem Fall spart der Mieter nichts im Vergleich zum Käufer, der durch die Tilgung das Hausvermögen aufbaut. Dieser Fall ist keineswegs ein Sonderfall! Zudem investiert der Deutsche immernoch viel zu wenig und spart zu gern...

Vor Monat
Tat Mehmet
Tat Mehmet

Wer ein Eigentum anschaffen will muß Bedenken erstens min.10 Jahre nur Zinsen begleicht .Erst dann anfängt Mann sein Eigentum zur bezahlen

Vor Monat
MK 2806
MK 2806

Gavin Dezimal mit deinem Erbe wirst du nicht mehr als aktuell ca. 15 Bitcoins kaufen können. Wert ca. 90.000 € plus minus ein paar hundert € da der BC stark schwankt jeden Tag. Ich selbst habe welche und hätte sie im Dezember verkaufen sollen

Vor 4 Monate
Wild Angel
Wild Angel

Es gibt keine Steuervorteile für eigengenutze Immobilien. Es sei denn man sieht die Tatsache, dass man keine Steuer darauf bezahlt, dass man keinen Ertrag hat, als Vorteil... Vorsicht vor unerlaubter Steuerberatung! Die Frage was für den Einzelnen günstiger ist, kann niemand mit so einem pauschalen Video beantworten. Da hat manch ein Kommentar hier mehr Informationsgehalt. Selber rechnen und alle individuellen Faktoren einbeziehen, nur so geht's!

Vor 5 Monate
Muhhase
Muhhase

Wenn ein Objekt bei Vollfinanzierung im Bereich von 500 Euro Zinsen monatlich liegen, dann ist dieses Objekt ca. 450.000 Euro Wert. Ein Objekt, dass diesen Wert entspricht kostet ca. 1500 Euro Miete wenn man es Mieten will. Dieses Video hier suggeriert, dass die Zinsen für einen Kredit in etwa der Miete für dieses Objekt entsprechen. Das ist der Grundpfeiler auf dem dieses Video aufbaut. Der Zinssatz müsste bei 3,5-4% liegen für Baukredite damit dieses Video inhaltlich der Realität entsprechen würde.

Vor 5 Monate
Ray Nagasaki
Ray Nagasaki

Es ist alles sehr interessant, nur kann ich mit den ganzen Begrifflichkeiten nichts anfangen und im Internet wird alles so kompliziert beschrieben

Vor Stunde
Artikel 13
Artikel 13

Er sagt so of bzw. 😂

Vor 19 Stunden
Johannes T.
Johannes T.

Haus erben😂

Vor Tag
K.-arl M.-arx ?
K.-arl M.-arx ?

Ein Mieter bezahlt auch die Instandhaltungskosten nicht in einer Summe sondern jeden Monat anteilig vorraus. Wenn man ein Auto mietet dann bezahlt man nicht nur den Sprit. Bei einer Bank bezahlt man nicht die Schulden sondern für das Recht der Bank einer Person schon heute das zukünftige Einkommen als eine virtuell bereits vorhandene gesamt Summe zum ausgeben gut zuschreiben. Deshalb ist die Bank ein Gläubiger welcher glaubt dass du es schaffst das Geld tatsächlich zu erarbeiten. Und wenn nicht dann nimmt sie dir das Haus weg. Außerdem muss du eine Lebensversicherung abschließen für den Fall der Fälle. Es ist eine Wette bei der die Bank immer gewinnt.

Vor Tag
Kathi von Ette
Kathi von Ette

Aber in Deutschland gehört das Haus auch niemals mir selbst. /Für die wo ned das Video anscheinend ganz ansehen, wenn ich die Kommis so lese:P) Auch nicht dann, wenn es abgezahlt ist ;) Und was ist mit den Steuern, die zu zahlen sind? Ich sehe es doch an meinen Eltern.. gebaut und zahlen noch immer ab.. Jedoch schon 3 mal den Garten umgestaltet, Böden neu gemacht, Küche ausgetauscht, hier und da ne Reparatur. Und nach 5 Jahren fällt einem dann noch auf, dass man irgendwie scheiße gebaut hat, nachdem alle Kinder ausgezogen sind und ist am Wände einreißen :D Ich habe ein Haus von meinen Großeltern geerbt, habe mein Geld investiert, es komplett modernisiert und vermietet. Selbst wohne ich zur Miete in einem ganz anderem Bundesland. Denn ich möchte gern Flexibel bleiben, dass kann ich mit einem Haus nicht, in dem ich Wohne! So lasse ich am Vermieteten Objekt alles vom Handwerker machen, in meiner Mietwohnung lasse ich es ebenfalls vom Handwerker machen, jedoch zahlt hier der Vermieter ;) Abgesehen davon ändern sich die Preise ja auch andauernd.. Die einen 3 Jahre bekommt man Häuser hinterhergeschmissen (Was in ein paar Jahren auch wieder so sein wird) und in den anderen 5 Jahren ist wieder alles überteuert.. Zudem sind Grundstücke auch oft mehr Wert, als das Haus was drauf steht... Was bringt es mir dann, wenn ich das Haus pflege. Der einzige Grund wäre hier: Altersvorsorge. :P

Vor 3 Tage
Rudi Ralla
Rudi Ralla

Wohnen zur Miete gehört (außer für Leute in Ausbildung) verboten! Eigentum muss Pflicht werden.

Vor 3 Tage
Tob.
Tob.

Schlauer Fucks...

Vor 23 Stunden
Chi shode nababa
Chi shode nababa

In Zukunft die Eigentum wird abeschaft neue System wird ganz anders es wird sich niemals lohnen irgendetwas zu besitzen auf ganze Welt

Vor 3 Tage
Chris Redl
Chris Redl

Also wenn ich 25 Jahre für ein Eigenheim einen Fixzins zahle und im Gegensatz die Mieten steigen, hab ich auf jeden fall weniger bezahlt als bei Miete. Und wenn abbezahlt ist zahle ich in der Pension nur noch Betriebskosten.

Vor 4 Tage
Ice'c Official
Ice'c Official

Es lohnt sich alleine schon, weil ich schreien und rumtrampeln kann wie ich will und Leute vom Hof jagen, wenn sie auf die Nüsse gehenXD Betrachtet ja nur KostenXD. Und.....scheeeeeeiß auf Großstadt, Besenkammer für 500 MonatlichXD

Vor 4 Tage
Jay'sBlog
Jay'sBlog

Seitdem ich den Gerald Hörhan verfolge habe ich mir diese Frage auch immer öfter gestellt. Ich hab mir vor ein paar Wochen das Buch Mieten oder Kaufen von Kommer zugelegt und muss sagen, dass es echt gut ist. Er stellt ganz gut dar, was man auf der finanziellen und auch auf der persönlichen Seite beachten sollte - er geht auf viele Mythen, Daten und Fakten ein, die schon so ein kleines Aha-Erlebnis hervorrufen. Und gutes Video von Euch natürlich:)

Vor 6 Tage
Trevor Sammler
Trevor Sammler

Ich wohne in einem Eigenheim und meine Eltern hatten nie einen Kredit.

Vor 7 Tage
Steffen Klitsch
Steffen Klitsch

ist wie Bahn fahren ..1 Person fährt mit der Bahn günstiger ab 2 lieber Auto nehmen. Alleine Mieten..... zusammen kaufen. Und nicht vergessen 68% sind weiche Kosten dafür erhalte ich beim Kauf keinen Gegenwert...... beim selber bauen so wie so nicht. Definition Weiche Kosten (Löhne ; Steuern; Sozialversicherung etc) Harte Kosten ( Steine; Kalk; Zement; Beton; etc.)

Vor 7 Tage
Ely Scltr
Ely Scltr

Leider kann sich nicht jeder ein Eigenheim leisten und nicht jeder kann was anzahlen und dazu kommt noch das die banken keine 100% Finanzierung machen

Vor 11 Tage
Christian Hänni
Christian Hänni

Für mich ist ein Haus besitzen eine Altervorsorge. Auch wenn ich das Haus vermiete oder verkaufe im späteren Leben. Ich finde nichts Vergleichbares auf dem Wohnungsmarkt zu dem Preis was ich pro Monat für das Haus bezahle. (Inkl. Zins und Tilgung)

Vor 11 Tage
Alex Rider
Alex Rider

Das ist halb Blödsinn! Ein Vermieter schenkt euch kein cent, sondern macht ein Gewinn von euch (sonst lont es nicht etwas zu vermieten!)! Das heisst, dass Sie langfristig alle Baukosten und alle Entstandskosten zahlen und noch ein Gewinn für Vermieter machen. Und nicht zu vergessen, dass Sie wie in einem Käfig leben, weil viele Vermieter (Wohngesellschaften) verbieten sehr viele Sachen! Zum Beispiel, meine Wohngesellschaft verbietet Gewerbe (also ich darf nicht mit Gewerbe etwas über Ebay verkaufen) und die Meisten verbieten satellit-schüssel instalieren. Ich darf nur 4 Farben verwenden bei Markize. Es ist verboten schranke oder andere grosse Gegenständen auf Balkon zu stellen. Also, Nein Danke! Lieber eigene Wohnung!

Vor 12 Tage
Wai-Loen Jim
Wai-Loen Jim

Totaler bullshit, Miete ist viel teuer. Zahle 650 Kaltmiete alles zusamm ca 900 warm. Wie kann man von normalen Ottobürger von ca 1600€ Netto Gehalt, bleiben 700€ über versicherung,auto, Lebensunterhalt e.t.c. Was soll man da bitte schön sparen, 10€ monatlich lach. Habe jetzt aktuell ein Haus gekauft und zahle 411€ an die Bank zurück 25 Jahre lang abgezahlt. Spare jetzt aktuell 500€ Miete. Und diesen 500€ kann ich jetzt einsparen, bis zu 25 Jahre lang und ich habe am ende 150.000€ gespart+ mein Eigenheim im Wert von 190.000€. Totaler bullshit in dein Video was du da redest. Null sinn

Vor 12 Tage
marcodoncarlos
marcodoncarlos

Ein kapitaler ist in der Veranschaulichung. Immobilien kauft man um später in der Rente die niedrige Rente auszugleichen. Dazu die Möglichkeit die Option auszuspielen die Immobilie zu verkaufen. Des Weiteren den Nachkommen ein Erbe zu vermachen. Wer eine Wohnung oder ein Haus hat, wird sich eine weitere Immobilie ohne Probleme von jeder Bank in Unterstützung erhalten. Somit bezahlt sich das Kaufen. Faustformel zum kaufen. 20 Prozent ansparen des Kaufpreises. Dann den 1,5 fachen wert der aktuellen Miete nehmen. Das sind dann Tilgungsrate, Zinsen und Instandhaltungskosten. Heißt zahlt man 1000 Miete sollte man mit monatlich 1500 rechnen. Miete ist das Wohnen der Armen/Durchschnittsbürger. Kaufen die logische Konsequenz insofern Kapital vorhanden ist. Hat man mehrere Immobilien kann weitere dazu kaufen welche sich dann durch Mieteinnahmen finanzieren. Der Nutzen ist höher als ein Sparer welcher 50-75 Prozent des Einkommens als Miete ausgibt. Der Mieter hat höhere Kosten als die Zinsen und Instandhaltungskosten eines Eigentümers, welcher noch einiges Absetzen kann. Im Klartext ist das Aufbauen von Kapital eines Immobilienbesitzers um ein Vielfaches höher, als eines Mieters. Daher kaufen und nicht Mieten und nicht nach einer Immobilie stoppen, sondern mehrere. Auch wenn es 1 Zimmer Wohnungen sind.

Vor 16 Tage
Norman DerBaer
Norman DerBaer

Wohnung kaufen für eigene Nutzung (ohne Finanzierung von Bank und theoretische mehrere Käufe möglich) ist okay, ansonsten Miete. Wohnung kaufen zum Vermieten mit Börsenhandeln (40/60) ist auch okay für die Vermögensbildung. Alles andere ist quatsch.

Vor 18 Tage
Alex Reyem
Alex Reyem

Kleiner Fehler: Instandhaltungskosten werden vom Vermieter über die Nebenkosten auf den Mieter umgelegt, lediglich Kosten der "Instandsetzung" muss er selbst tragen.

Vor 19 Tage
Alice Soundso
Alice Soundso

Ich kenne vor allem das Argument, dass man ein Haus einmal vererben kann und es nicht nur für sich selbst baut.

Vor 20 Tage
Ralf Moebius
Ralf Moebius

Natürlich kann man mit beidem glück oder pech haben.

Vor 22 Tage
Bobj680
Bobj680

Der Große Nachteil der Miete ist die Belastung in der Rente und die Gentrifizierung. Bei uns im äußersten Speckgürtel von Hamburg steigen die Mieten und Immobilienpreise so rasant an. Vor 10 Jahren war die Durschnittliche Miete unter dem Sozialwohnungssatz.Heute kostet ne Doppelhaushälfte hier teilweise 500.000 Euro. Und die Vermieter reparieren nichts mehr , weil sie genau wissen, dass sie die größere Macht haben gegenüber den alten Vermietern. Für die Eigentümer die hier lange vorher gekauft haben ändert sich natürlich gar nichts. Also hat Eigentum den höheren Vorteil

Vor 24 Tage
Mr.RedWhite
Mr.RedWhite

und zum Schluss noch das letzte Argument warum ein Eigenheim besser ist als eine Mietwohnung. Wenn das Heim erstmal abbezahlt ist lässt es sich besser leben als in der Miete. Denn die Knete die dann nicht mehr für die Miete drauf geht reicht dann auch demjenigen noch der nicht 2000 € im Monat Netto zur Rente bekommt. Verschwendet ist das Geld für die Miete nicht, denn man hatte ein Dach über dem Kopf, aber auf lange Sicht ist es meiner Ansicht nach die schlechtere Variante, es sei denn man hat nie vor Kinder zu bekommen und der Rest von der Familie kratzt einen auch nicht, und denen will man auch nichts hinterlassen.

Vor 24 Tage
Mr.RedWhite
Mr.RedWhite

Also meiner Ansicht nach gibt es nur einen Faktor der entscheiend ist ob ein Leben als Mieter oder Hauseigentümer besser oder schlechter ist undzwar willst du eines Tages Kinder haben? Wenn ja, dann ist es auf längere Sicht auf jedenfall besser in Eigentum zu wohnen als in Miete, weil spätestens deine Kinder ein besseres Leben haben werden.

Vor 25 Tage
Kleiner Rebell
Kleiner Rebell

Ich finde es schade das ihr die Weitervermietungen gar nicht angesprochen habt

Vor 26 Tage
DennisTheGamer
DennisTheGamer

804 entsetzte Eigenheimbesitzer lassen ihren Frust raus :D

Vor 26 Tage
Jay Han
Jay Han

Das Video ist zu lange, man könnte das Thema ganz simple erklären in 4-5 Minuten

Vor 26 Tage
Kreac Dakain
Kreac Dakain

Du hast einen Fehler gemacht... auch wenn ich NUR Mieter bin und ein Handwerker kommen muss, so zahle ich den Handwerker auch da der Vermieter die Kosten für den Handwerker auf mich umsetzen kann (zwar nicht die ganzen kosten aber immerhin etwas )

Vor 27 Tage
Arbtek
Arbtek

Guter Beitrag

Vor 27 Tage
SchlauerAlsWieDu
SchlauerAlsWieDu

Meine hütte werd ich in 20jahren abzahlen zu dem preis was mich ne miete kosten würde. Danach 20k in modernisierung stecken und im rentenalter keine miete mehr zahlen somit genug geld zum leben haben. Die kindern kriegen dann ein haus vererbt. Habe bisher immer alles geld verplempert. Ohne Hauskauf hätt ich nichts zum rentenbeginn.

Vor 28 Tage
Mark Becker
Mark Becker

In erster Linie geht es darum gesund zu sein. Sport und gesunde Ernährung sind mehr wert als ein Eigenheim! Was bringt es dir ein Haus zu finanzieren, wenn du fett bist und in zehn Jahren an einem Herzinfarkt verreckst?

Vor 29 Tage
Dominik R.
Dominik R.

was ich schade finde ist das du nur davon ausgegangen bist das man sich einen Kredit von der Bank nimmt und davon erstmal ein aus Haus oder Wohnung kaufen will. Man kann genau so selber als privat Peron Geld sparen und dafür Anlegen. Diese Option wurde aber leider garnicht angesprochen.

Vor Monat
Timo strata
Timo strata

Aber wenn ich in Dortmund für 70 000€ eine Wohnung kaufe und nochmal in den 20 Jahren für Hausgeld und Instandhaltung 72000€ ausgebe, dann bin ich bei 142 000€. Bei einer Mietwohnung + NK bin ich bei 144000€. Da ich die Wohnung aber für mindestens 70 000€ verkaufen kann, wenn kein Atomkrieg ausbricht (in Fällen von Rohrbruch und Bränden), dann bin ich bei 72k€, die ich gezahlt habe und nicht bei 144k€ in 20 Jahren. Da ist keine Wertsteigerung drin, was in einer deutschen Großstadt nicht unwahrscheinlich ist. In Ruhrgebiet lohnt sich das..

Vor Monat
STRUGAR ivan
STRUGAR ivan

Kauf dir ein haus im ausland ist und lohnt sich viel mehr als wie in deutschland oder sonnst irrgend wo im mitteleuropa :)

Vor Monat
Tamara Slotkowski
Tamara Slotkowski

Also, wenn man ein Haus baut, dann soll man es so groß wie möglich bauen und nur die besten Materialien nehmen - beste Dämmung, hochwertige Baustoffe und erlesenes Interieur. Das ist doch selbstverständlich und keine Frage. Ein viertel der Immobilien in Deutschland sind bis zur Rente nicht abbezahlt. Und dann kommt der Schornsteinfeger und sagt: sie haben da ein Loch im Dach. Das Haus ist ja schon 40 Jahre alt. Die Kinder sind aus dem Haus und die arme, gebrechliche Oma muss die Villa selber putzen, weil das ganze Geld in die Dachreparatur geflossen ist und man sich keine Reinigungskraft leisten kann. Was ich damit sagen will: bei der Diskussion hier werden die Einkommensverhältnisse zu wenig berücksichtigt.

Vor Monat
xBroodyx
xBroodyx

vielleicht versteh ich das ja auch einfach nur falsch...aber min 5:45 ... Wertgewinn/Verlust? das hab ich als Mieter doch nicht...als Vermieter - JA... und bei 5:12 ..., man muss ja auch berücksichtigen, dass am Ende der Rückzahlung mir das Eigentum eben auch gehört, das fehlt genauso in der Überlegung

Vor Monat
LuiVanDoom
LuiVanDoom

Danke das war sehr hilfreich

Vor Monat
_ _
_ _

Wer Verstand besitzt, muss sich das Video garnicht ansehen!

Vor Monat
sum gal
sum gal

Also wenn ich mir ne immo kaufe, vermiet ich sie und miet ne andere, kann ich zusätzlich steuern sparen und hab Flexibilität

Vor Monat
ENOvation
ENOvation

Ich habe vor zu kaufen, jedoch miete ich aktuell bis ich mehr Eigenkapital angehäuft habe. Ist dies Sinnvoll oder doch eher lieber schnell mit weniger Eigenkapital ein Haus kaufen bei den niedrigen Zinsen? Ich Plane im Jahr ca. 6000-8000€ bei Seite zu legen, sodass ich in 4-5 Jahren genug Eigenkapital habe. Wunschvorstellung oder machbar?

Vor Monat
MediSpring
MediSpring

Bin Mieter und hab kein Aktiendepot. Was redet er da?

Vor Monat
Andrea K
Andrea K

Gut erklärt

Vor Monat
kadir u.
kadir u.

Hi ich bin thomas und habe 3 Mehrfamilienhäuser geerbt warum du mich als zuhälter wählen solltest erkläre ich dir in diesem Video!

Vor Monat
Franziska Live with kids
Franziska Live with kids

Mein gott komm mir vor wie im kindergarten das weiss man doch längst

Vor Monat
FunkyBabe93
FunkyBabe93

Das Wort sagt doch schon alles. IMMOBILie. Auf Kredit würde ich mir keine Immobilie kaufen. Als Investition, wenn man Geld hat, ist es eine gute Sache. 20 Jahre Kreditrate bezahlen und das Ding gehört dir. Das hört sich erst mal gut an, ABER man muss jährlich Grundsteuer bezahlen, Brandversicherung, Wohngebäudeversicherung, Strom- und Nebenkosten muss man auch als Eigentümer zahlen, bei Eigentumswohnungen zahlt man monatlich Hausgeld, Müllentsorgung, Reparaturen und eventuelle Baumaßnahmen der Stadt/Gemeinde (Geothermie, Glasfaserleitungen, neue Wasserleirungen ect.). 20 Jahre ist eine lange Zeit. Manche Verschulden sich sogar 30 Jahre. Was ist wenn es in 15 Jahren keine Arbeit mehr in der Region gibt? Dann muss man umziehen und wird das Haus mit Verlust verkaufen. Was ist wenn man arbeitslos wird? Dann kann man die Raten nicht mehr bezahlen und die Bank bekommt das Haus. Über Familienplanung, unvorhersehbare Kosten und Schicksalschläge sollte man sich auch Gedanken machen, denn wie gesagt, 20 oder 30 Jahre sind eine verdammt lange Zeit.

Vor Monat
Johann von tradingreise com
Johann von tradingreise com

Tolles Video, wirklich sehr objektiv, sachlich und pragmatisch erklärt. Gruß Johann

Vor Monat
random girl
random girl

Haus kaufen ist die beste Entscheidung was man machen kann

Vor Monat
Stefan Schnabel
Stefan Schnabel

Wenn in meiner Wohnung der Wasserhand tropft, kommt der Vermieter - verzögert - mit der Beauftragung eines Handwerkers: Fallen die Kosten für solche Kleinigkeiten (und dies gilt sogar Fallbezogen) unter 100 Euro, zahle ich (wie üblicher Weise auch andere Mieter) die Kleinreparatur selbst. Nach Qoutenregelung (typisch für Mietverträge) muss ich renovieren (Streichen, Tapezieren, Heizungen lackieren usw.). Auch für die Wartung von Gastherme und Co komme ich pro Einheit mit bis zu 130 Euro mit in die Belastung. Final folgt auf eine Modernisierung eine Mieterhöhung saftigster Art. Und von Mieterhöhungen (aktuell bei uns 2.5 % p.a. im Durchschnitt) mal ganz abgesehen :-) Für mich wird Immo immer attraktiever. Obendrauf, wenn man im Herzen den Wunsch hat, nebben dem kleinen Töchterschen noch ein, zwei Geschwister zu sehen. Denn für Familien ab 2 oder mehr Kindern wird Mietwohnungssuche in oder sogar um Großstädte herum eine eigene Agenda.

Vor Monat
Stefan Schnabel
Stefan Schnabel

p.s. Ach ja: Die Versicherungen gegen Rohbruch, Wasserschäden usw. werden auf mich als Mieter umgelegt... Mind. kollektiv (Versicherungskollektiv) zahle ich sie mit.

Vor Monat
TimTv
TimTv

Sehr interessantes Video! Danke dir

Vor Monat
Realistic Clear mind
Realistic Clear mind

Ich bin Mieter da ich sowieso vorhabe nicht in Deutschland zu bleiben und mir zur gegebenen Zeit sparen moechte das Objekt vernuenftig wieder zu verkaufen. Also ich moechte mich nicht verpflichten an einem Ort zu bleiben. Es ist auch immer etwas Glueck dabei. Hatte schonmal eine Immobilie gekauft zu einem Zeitpunkt als es boomte. Die Zinsen waren damals aber hoeher als Heute. Doch der Boom war nach 2 Jahren vorbei und alles ging down. Erst nach 20 jahren hat sich der Markt verbessert was mir einen riesen Verlust eingefahren hat. Zudem schreibt man meist Zinsen fest und da liegt wiederum der Haken, das man nicht so einfach rauskommt wenn man verkaufen moechte. Das geht nur mit immensen Strafzinsen. Normalerweise zahlst du ein Objekt das du Vollfinanzierst doppelt ab durch die Zinsen. Bei dem Momentanen Zinssatz wird das nicht der Fall sein, aber wer weis wie lange das noch geht. Ist eine Immobillie erstmal bezahlt ist es ok.Aber bis dahin kann es zu einer gefaehrlichen Belastung werden. Denn niemand weis wie sich etwas ueber Jahre entwickeln kann. Spreche aus schlechter Erfahrung. Andere haben bessere gemacht.

Vor Monat
Hadis
Hadis

Tolles Video! Das sind 16 Minuten, die sich zu investieren lukrieren!

Vor Monat
Michael
Michael

Ich kaufe Eigentumswohnungen, welche voll durch die Mieteinnahmen finanziert werden. Ich selbst zahle also keinen Cent, baue aber Vermögenswerte auf. Die Mieter zahlen meine Kreditrate, meine Zinsen, das Hausgeld (indirekt auch Instandhaltung und Verwaltungskosten) Durch die gestaffelten Mieterhöhungen, übersteigen die Einnahmen nach und nach die Ausgaben, die Mieter bezahlen also nicht nur die Finanzierung etc, sondern zahlen mir auch noch Gewinn. Nach 20 Jahren ist alles abgezahlt und ich habe mal eben ~40.000€ zusätzliches Einkommen, ohne je einen Cent meines eigenen Kapitals investiert zu haben...

Vor Monat
Michael
Michael

+Pett Dan habe auch nirgendwo geschrieben das es für jeden möglich ist

Vor Monat
Pett Dan
Pett Dan

+Michael Es hat aber nicht jeder das Fachwissen oder Eigenkapital zum Ausgleich, falls etwas schief geht. Deswegen weise ich darauf hin, dass Deine Hinweise noch lange kein allgemeingültiges Rezept sind, nur weil sie für Dich funktionieren, was zweifelsohne der Fall sein mag.

Vor Monat
Michael
Michael

+Pett Dan Falsch, da ich genau weiß, welche Standorte zukunftssicher sind. Selbst wenn das passieren würde, hätte ich genug Eigenkapital zum Ausgleich.

Vor Monat
Pett Dan
Pett Dan

Wenn es gut läuft, ist das so und Du hast alles richtig gemacht. Wenn es aber schlecht läuft, musst Du etwas teuer reparieren, was Deine Mieteinnahmen aus Jahren auffrisst. Wenn der Mieter nicht zahlt oder Dir eine Ruine hinterlässt, kann die Rechnung ebenfalls schnell nach Hinten losgehen. Wenn das Viertel sich ein Problemviertel verwandelt, ist Deine 200k Immobilie vlleicht nur noch 100k wert, weil dort keiner mehr hin möchte, usw.. Wäre das Vermieten so einfach wie Du es geschildert hast, würde es ja jeder machen. Dass es nicht jeder macht, zeigt, dass es so einfach nicht sein kann.

Vor Monat
Marcus Braun
Marcus Braun

Aber wie sicher ist der Job? Erstmal einen Kredit kriegen. Ab 40 mit normalem Gehalt kaum noch machbar.

Vor Monat
Corinna Wolf
Corinna Wolf

Bei den Mietpreise heute lohnt sich Kaufen eher😉

Vor Monat
PasseTheNumber9
PasseTheNumber9

wenn ich ein haus abzahle für 20 jahre.. kann ich es trotzdem nach 5 Jahren schon verkaufen?

Vor Monat
Zuplex
Zuplex

Könntest du mal Italiens Staatsverschuldung thematisieren? Dort soll es ja faule Kredite geben und Geld nur als Papiere der Bank gegeben werden, wodurch Italien sich nur noch weiter über Wasser halten kann oder sehe ich das Falsch? Glaube nicht, dass dieser Staatshaushalt souverän ist, kenne mich jedoch absolut nicht damit aus! Bitte kläre mich und andere über das Thema auf

Vor Monat
Bruce
Bruce

80% hier wohnt sowieso bei mami :D

Vor Monat
Baba1710 !
Baba1710 !

Eigenheimbesitzer! zahlen keine Steuern?????

Vor Monat
Schock20
Schock20

Viele Leute verstehen gar nicht was man sich einsparen tut wen man Mietet. Du lebst allein kannst aber auch dennoch bis zu 400 Euro Pro Monat einsparen, weil es an dir liegt für was du im Monat alles ausgibst egal wie hoch dein Lohn wäre. Wenn man zu zweit Wohnt zahlt die Miete nicht nur eine Person sondern zwei, außer du hast deiner Freundin süß Holz Raspeln beim se... eingeredet um sie rum zu kriegen und du alles selbst zahlst und sie nur an deinem Hals hockt und für Eigenes Geld sich Online Shops vollkauft. Eigenhaus ist zwar schön und gut aber im Grunde auch schlecht, erstens werden immer mehr Feld abgekauft um dort Häuser zu bauen und deswegen weniger Anbau Möglichkeit für den Staat selbst und für die Förderung der Nahrungs Produktion. Aber das Hindert nicht die Leute immer weiter neue Häuser zu Bauen als die Alten fast verfallene Häuser abzubauen und dort neu errichten da es zu Teuer ist für einen und der Staat es dir nicht unter die Arme greift. Im Eigenhaus Spart man nichts ein und ich sage nicht nur so sondern weil ich viele meiner Bekannte kenne die selbst Haus gekauft hatten und erst ein Plus in der Rente haben aber bis zu Rente erst mal die ein Blöder schuften an zwei verschiedenen Arbeiten das dich bis rente sowieso Krüppelig macht und du das Haus danach mehr verfluchen wirst als zu Loben!

Vor Monat
benjamin rennicke
benjamin rennicke

so ein bullshit.. mit depotgebühren für mieter usw xD

Vor Monat
Tat Mehmet
Tat Mehmet

Eigentum zur erwerben muß Mann min.1000 Euro flűssig machen im Monat .und dass min. 15 Jahre durch halten sonst wird nichts

Vor Monat
tristess Kartoffel
tristess Kartoffel

Hat auch was mit der Lebenseinstellung zu tun imöchte man eine Familie gründen wird es wahrscheinlich eher passen....andererseits ist Mieten für mich mehr FREIHEIT ich kann meine Lebensverhältnisse "leichter" verändern...Job...Frau...Lebensraum. Der Traum vom Eigenheim kann schnell zum Alptraum verkommen wenn man in diesem Spiel nur noch "Funktionieren" muss.

Vor Monat
Johannes Pales
Johannes Pales

Einen Privatkredit bis zur Rente? Davon ausgehen dass ich bis dahin den selben Job habe, gut mit den Nachbarn gut auskomme, wirtschaftlich gut dastehe und nicht alles am Ende verliere? Den Mut besitze ich nicht. Ich bleibe leiber beim russischen Roulette. Da habe ich bessere Chancen heil bei raus zu kommen. Aber respekt an die Hausbesitzer. Ihr habt echt Eier.

Vor 2 Monate
Don Beton
Don Beton

Kaufen , anstand Miete zu zahlen , die Raten zahlen . zum schluss besitzt man ein eigenes wohnung , und irgendwann kann man einen mieter suchen . und weiterhin wohnung kaufen ...

Vor 2 Monate
Rafael Z
Rafael Z

Ich kann nur alle Fachkräfte empfehlen nach Kanada, Australien oder Neu Zeeland aus diesem Deutschland auszuwandern. In Deutschland wird man nur abgezogt und am Ende bleibt man Obdachlos

Vor 2 Monate
KetchupDady
KetchupDady

Ein Baum pflanzen einen Sohn zeugen und ein Haus bauen warum wird hier diskutiert

Vor 2 Monate
tester staron
tester staron

In meinen Augen kompletter Schwachsinn, was der erzählt. Wenn einer 800€ im Monat für Kredit oder Miete zurückzahlt, wo spart der Mieter da sich sein Geld. Den er sagt ja Zinsen + Tilgung = Miete + Sparleistung. Ausserdem ist man meistens nach 25 Jahren mit dem Kredit fertig, miete zahlt man aber sein Leben lang. Die ersten 25Jahren fallen sowieso keine Instandskosten an und wenn dann nach 25 Jahren Instandskosten anfallen sind es sicher nicht 800€ im Monat. Von der Inflation ganz zu schweigen, den die Miete steigt mit der Inflation, beim Kredit ist es genau umgekehrt zb ein Arbeiter verdient jetzt 2000€ pro Monat, in 20 Jahren verdient er 3000€ und zahlt trotzdem nur 800€ Kreditrate zurück.

Vor 2 Monate
Bruder muss los
Bruder muss los

Nur auf das Thumbnail bezogen: Kaufen wär deutlich schlauer. (Hab kein Bock das Video zu gucken)

Vor 2 Monate
I310
I310

Beides nur Quatsch lass einfach in einer Ananas wohnen oder unter einem Stein

Vor 2 Monate
Tobias Fülle
Tobias Fülle

Hallo. Ein Aspekt wird nicht angesprochen. Wenn man die Immobilie/ Haus/ oder Wohnung mit Eigenkapital statt einem Kredit finanzieren kann, dann macht es mehr Sinn zu Kaufen statt zu Mieten, Vorausgesetzt die Lebensumstände ( Arbeitsplatz, Entfernung zur Arbeit und der private Umfeld ( Familienstand, Anzahl Familienmitglieder )) ändern sich nicht so sehr.

Vor 2 Monate
Seddy Ocak
Seddy Ocak

Leute zur miete wohnen!banken sollen pleite gehen!

Vor 2 Monate
Finanzfluss
Finanzfluss

Investoren in Mietwohnungen finanzieren ihre Immobilien auch oft mit Kredit (frag mal deinen Vermieter) ;-)

Vor 2 Monate
Car Viewer
Car Viewer

Video mit sehr viel BIas und dem eindeutigen Ziel Aktien sind besser als kaufen. Leider werden viele Nachteile der Miete nicht beleuchtet. Vergleiche werden nicht gezogen. Was ist genau der Zins den der Käufer zahlt? In einer Niedrigzinsphase wenn man sich auch eine Zinsbindung verhandelt ist man bei einem Effektivzins von max 2% Bei einer Immobilie um 400000 Dann sind dies im ersten Jahr 8000€ (Annahme Jährliche Tilgung) Abhängig von der Tilgung sinkt dieser Betrag jedoch Jährlich da natürlich der getilgte Teil nicht mehr verzinst wird. Bei einer Mietsteigerung welche der Mieter ja Inflations angepasst durchführen kann sieht die Sache schon anders aus. Hier Zahlt man im ersten Jahr vielleicht für eine Vergleichbare Immobilie 12000 € Mietzins hier kann aber generell von ungefähr 2% Inflation ausgegangen werden -> (Inflation welche von den Notenbanken angestrebt wird) Somit steigt die jährliche Belastung bereits nach dem ersten Jahr um 240€ im kommenden Jahr sind es dann schon um 484€ welche der Mieter mehr zahlt als zu beginn.Es folgt die klassische Zins und Zinseszinsreihe. Diese sollte jeder der sich mit Kapitalvermehrung beschäftigt selber vervollständigen können. Geld das der Mieter nicht mehr veranlagen kann. Zu den Instandhaltungskosten. Hier kann man bei neuen Immobilien (wenn diese nicht Pfusch am Bau sine) von Mindestens 5 Jahren ohne selbige Kosten rechnen. Dies gilt sowohl für Miete als auch für Eigentum. Viele Mieter haben auch eine Haushaltsversicherung welche auch Wasserschäden trägt. Diese hält sich zwar schadlos am Vermieter Versicherungsraten sind jedoch für Mieter wie Eigentümer gleich. (Es gibt zwar auch Versicherungen welche hier Ausnahmen haben dennoch gilt für die Mehrzahl der Versicherungen der gleiche Preis.) Außerdem ist die Durchsetzung von Instandhaltungsmassnahmen gegenüber einem Vermieter meist nicht ohne Rechtshilfe gewährleistet. Diese scheuen die Meisten da dies mit Aufwänden verbunden ist und man sich bei befristeten Mietverträgen ohnehin nicht so gern zur wehr setzt. Zu Preissteigerung bei Aktien. Natürlich kann mit einer guten Investitionsstrategie der Mieter besser aussteigen als der Käufer. Genauso kann es aber sein das ein Mieter mit seiner Investitionsstrategie zwar gute Renditen erreicht aber aufgrund der niedrigen Sparquote aufgrund des hohen Mietzins am Ende trotz eines beachtlichen Portofolios schlechter dasteht als der Käufer welcher vermutlich ebenfalls investiert hat aber bei dem zu Pensionsantritt nur mehr Instandhaltungskosten anfallen. Somit ist seine Rendite zwar niedriger aber effektiv nach Abzug aller Kosten mehr Geld zur Verfügung hat. Beim Mieter kann im schlimmsten Fall die Miete bereits so gestiegen sein das sie die Rendite seines Portofolios auffrisst. Hier sprechen wir aber vom Beginn des Pensionsantrittsalters bei 65 wobei bei der aktuellen Lebenserwartung noch 20 Jahre hinzuzurechnen sind. Womit der Mieter in den letzten Lebensjahren sein Portofolio auflösen muss um überhaupt noch den Lebensstandard (Miete) leisten zu können. Das Fazit das es eine Lifestyle Entscheidung ist stimmt somit überhaupt nicth!!!!!!! (Ausnahmen bestätigen die Regel. Beispiel Projektmanager die jedes Jahr in einem anderen Land tätig sind den hier ist die Entscheidung klar Richtung nomadische Lebensweise. Diese wird aber vom Arbeitgebern auch finanziell entsprechen abgegolten. Womit in diesen Fällen Miete ein Lifestile ist der aber nicht finanziell Nachteile bringen muss. Vorausgesetzt die Rahmenbedingungen passen und die betroffene Person zahlt nicht drauf. ) Es gilt wie immer in Finanzfragen: "RECHNEN RECHNEN RECHNEN" und so viele Variablen wie möglich berücksichtigen. Immer den Worst Case berechnen. Achtung. Jeder sollte bitte genau rechnen und nicht irgendwelchen Youtube Propheten glauben. Ja wenn man die Möglichkeit hat eine geförderte Mietwohnung zu erhalten deren Mietpreise 30% unter Markt liegen und die das eigene Wohnraumbedürfnis ausreichend deckt. Dann sollte man Zuschlagen. Solche Geschenke gibt es nicht viele. Aber selbst dann bitte rechnen und genau rechnen besonders überprüfen ab wann die Mietpreise angepasst werden etc.

Vor 2 Monate
DieFila
DieFila

Ich muss jetzt nach all dem Bullshit in den Kommentaren doch mal Fakten sprechen lassen. Im Raum Rosenheim (Irschenberg) kostet im kleinen Örtchen Bruckmühl, der Quadratmeter Baugrund 850€ derzeit. Für ein haus benötige ich mindestens 250 qm. Mit Notar und sontigen Kaufgebühren bin ich somit bei ungefähr 250 000 €. Um ein Haus darauf zu bauen brauche ich mindestens 350 000 €, was zu einer Gesamtsumme von 600 000€ führt. Derzeit würde ich für einen Kredit über 550 000€ (10k falls etwas schiefgeht, was sowieso wenig ist) 1,8% Zinsen Zahlen, auf 15 Jahre festgesetzt. Rechnen wir nun einmal. Ich zahle 1500€ Monatlich ab. (für einen Alleinverdiener echt nicht wenig) Die Zinsen betragen ~9600€ im ersten Jahr. (nur so btw) Im 20. Jahr bin ich bei der Kreditsumme ~350 000€ angelangt. im 35. Jahr bin ich bei der Kreditsumme von ~144 000€ angelangt. Zu meinem Rentenbeginn, nach 40 Jahren Kredit abzahlen habe ich noch ~62 000€ Schulden. Und das war mit dem Zins von 1,8 über die komplette Laufzeit gerechnet. In 15 Jahren kann der Zins wieder bei 4% sein, was einen komplett aufstellen würde. Wir merken uns, Hausbauen bzw Kaufen ist dort sinnvoll, wo die Häuserpreise und somit auch die monatlich zu zahlenden Zinsraten niedriger sind. Ach, derzeit wohne ich in Miete, habe zwar einen Traum vom Haus aber bei so einer günstigen Mietwohnung kann ich schön ansparen. Zum Rentenbeginn - mit einer Mietanpassung pro jahr von 1%) besitze ich somit ca 800 000€ - bei Zinsen von 2%. Da brauche ich nicht lange überlegen ob Haus oder nicht. Zusätzlich kann ich mir in Miete noch sachen leisten, weil ich nicht an die Verpflichtung gebunden bin zusätzlich abzuzahlen oder jeden Monat die 1500 € zu zahlen. Denn, was wäre bei einem Jobverlust...?

Vor 2 Monate
Maik d.
Maik d.

Solange du unter Punkt 5 nicht erwähnst, wer hauptsächlich bei der klassischen Geldanlage sein/ihr Geld verdient, ist deine sonst ausgewogene Argumentation an dieser Stelle unzulässig. Natürlich steht unter deinen Videos ein Affiliate-Link zur Depot-Eröffnung - somit bist du zb auch ein Profiteur der Variante "Miete". Ebenfalls gibt es Makler, die über die Vermittlung von Wohnungen Geld verdienen, die Sparkassen-Berater die einem Geldanlagen anbieten usw. Deine Intention, diese Thematik differenziert zu betrachten ist richtig und gut, aber eben auch etwas unehrlich solange sich deine Videos mehr um die Geldanlage und deine Affiliate-Links drehen als um die klassische Variante des Betongoldes im Eigenheim. Viele hier unter den Kommentaren angesprochenen Aspekte wurden leider auch ausgeblendet (z.B. auch Erweiterungen, Energie- bzw. Geldeinsparungen im Laufe der Zeit durch die Instandhaltung/Modernisierung, etc.)

Vor 2 Monate
Janora J
Janora J

Wie wäre das wenn man eine bereits bezahlte Wohnung hätte, die man nicht bewohnt? Macht es dann Sinn den Ertrag aus der Miete zu beziehen oder lohnt sich reine Vermietung nicht und wäre es besser das Geld am Finanzmarkt zu investieren?

Vor 2 Monate
MrJazzbold
MrJazzbold

Geht ja fast schon um Aktien gegen Immobilienkauf

Vor 2 Monate
Malika Arrouj
Malika Arrouj

Got. noch Name ,bist selber Schuld für 1700 zur Miete zu wohnen .Selbst nach 30 Jahren Mieten gehört dir nichts ,aber beim Kaufen gehört es dir .Wie kann man soviel Miete aus dem Fenster werfen

Vor 2 Monate
fluttershy77x
fluttershy77x

Was ist, wenn genug Kapital für einen Kauf ohne Kredit verfügbar ist?

Vor 2 Monate
Jinx0Jinx
Jinx0Jinx

Ich gebe sonst nie dislikes, aber das war ein netter Versuch der daneben gegangen ist meiner Meinung nach. Immer wieder Aktien als Gegenbeisoiel zu nehmen ohne zu erwähnen dass da das Risiko viel höher ist als bei einer Immobilie. Echt schwach. Habe auch die ganze Zeit auf eine Beispielsrechnung gewartet und der Lage Dorf vs Großstadt... 16:22 verschwendet

Vor 2 Monate
Ma Ba
Ma Ba

Warum reden alle immer vom Hauskauf?Einfach mal selber bauen,Stück für Stück und Stein für Stein.Muskelkraft spart enormes Geld.Ich persönlich habe mit 26 mein erstes Haus gebaut,mit 30 mein zweites und fahre sehr gut damit,beide auch noch mit Photovoltaik bestückt.Ich kann die Neider nicht verstehen,die Immobilienbesitz so schlecht darstellen.

Vor 2 Monate
AndreMwGer
AndreMwGer

Die vermeitliche Flexibilität als Mieter ist aber auch nur bedingt gegeben. Als Single dem es egal ist wo er wohnt, für den mag das Stimmen. Aber wenn man Freunde, Frau und evt. sogar Kinder hat ist man emotional an den Standort gebungen und wird nur sehr ungern wegziehen. Auch der Kinderwillen und auch der Frau wegen die schließlich ebenfalls einen Job dann aufgeben müsste.

Vor 2 Monate
Fabian Feilcke
Fabian Feilcke

Ich denke da fehlen noch ein paar Punkte. auch wenn ich aus meinem Eigenheim wegziehen muss, kann ich das immer noch vermieten und selber zur miete wohnen. Insbesondere wenn das Haus/Wohnung als Alterswohnsitz dient ist auch der spätere wert relativ irrelevant. Aber es ist oft zu beobachten, dass insb. Hauskäufer bei Eigenheimen auf wesentlich größeren Fuß leben als zur miete.

Vor 2 Monate
Christoph
Christoph

Wobei das aktuelle Zinstief (Zinsbelastung für Eigentümer sinkt drastisch), die steigenden Mieten und steigenden Immobilienpreise (Stichwort Wertentwicklung) selbst genutztes Eigentum zunehmend attraktiv machen. Damit meine ich natürlich nicht die maßlos überteuerten Löcher in den Großstädten.

Vor 2 Monate
Sumit Kumar
Sumit Kumar

Ein oder zwei realistische Rechenbeispiele wären schön gewesen.

Vor 2 Monate
Michal Takáč
Michal Takáč

Es ist ganz einfach in meinem Meinung. Wann Mann weiß wo Mann ganzes Leben bleiben wollen und der Preis ist gut, dann kaufen ist der weg. Aber wann du weißt nicht wo möchtest du bleiben oder Preise sind momentan hoch und du erwarten bessere Preise, dann mieten ist besser.

Vor 2 Monate
Longlady
Longlady

Hab meine kleine Wohnung vor 13 Jahren ohne Schulden gekauft.

Vor 2 Monate
Steve Lehmann
Steve Lehmann

Neoliberales Gequassel überall, heutzutage... Finde es durchaus lustig, wie Jungspunde, frisch vom BWL/VWL Studium, die noch nie im Leben echte Arbeit geleistet haben, Anderen die Welt erklären wollen. Nebenbei, das Video zeugt von Inhaltsleere, bezogen auf den Titel.

Vor 2 Monate
FALCAT MEDIA
FALCAT MEDIA

Nun, wir kommen aus einer Immobilienfamilie und hatten unsere erste Eigentumswohnung mit 23 - und zwar nicht irgendwo, sondern 125 qm mitten in Hamburg. Wir kennen den Immobilienmarkt, dessen Entwicklung, also sehr gut. Wir kennen aber auch die Fallstricke, Grundsteuer, bauliche Instandhaltungen und andere Unvorhergesehenheiten, die immer eintreffen können, und so manchen Eigenheimbesitzer an den Rand des Existenzverlustest und darüber hinaus katapultieren können. Beispiele könnten wir dir en masse geben. Bauliche Maßnahme an der Straße: bitte 6000,- zahlen. Heizung geht kaputt: 8000,- Euro. Schade, die Versicherung zahlt nicht den Sturmschaden am Dach: 5000,- Schade, der Keller schimmelt... langer Prozess mit ungeahnten kosten. Ein Problem sind Scheidungen: Dann ziehen beide aus, weil das Haus für einen allein zu teuer ist, und man muss schnell einen Käufer finden. Zack, muss man unter Marktwert verkaufen und macht am Ende Minus. Neue Dämmvorschriften etc etc etc. Eine Million Gründe für ungeahnte Kosten. Ein Haus kann ein Geldfresser sondergleichen sein. Zudem muss man auch immer noch schauen, was man sich eigentlich kauft: das erwähnte Mittelreihenhaus ist Schwachsinn pur. Teuer, dennoch keine Privatsphäre etc. Bei Wohnungen gibt es Wohnungsgemeinschaften, die demokratisch abstimmen. Da muss man also manchmal für Dinge zahlen, die einem nicht passen. Und wenn dann die Gemeinschaft nicht gut gewirtschaftet hat, wird es schnell mal teuer Aktien an sich müssen kein Risiko sein, wenn man gut gesicherte Fonds wählt und eben mit geringen Renditen zufrieden ist. Der virulente, sehr auf Flexibilität ausgerichtete Arbeitsmarkt birgt zusätzlich gefahren. Du redest hier übrigens mit Kapitalismusgegnern, nur, um diesen Punkt auch noch einmal zu klären. Ein Hauskauf ist eine schöne Sache. Aber man soll nicht glauben, dass es zum Leben dazugehört und unbedingt sein muss: Fester Job, Kinder kriegen, Haus kaufen, sterben. Das ist ein Modell von vorgestern und muss überhaupt nicht mehr favorisiert werden. Wir sind heute z.B. Mieter einer kleinen 50 qm Wohnung. Warum? - Weil die Lage uns mittlerweile wichtiger ist. Wir haben unverbauten Blick auf die Elbe mit Terrassenzugang zu einer Grünfläche. Es ist ein Altbau mit großer Fensterfläche, großer Küche, dafür nur ein Zimmer. Eine herrlich geschnittene Wohnung für unter 500,- direkt am Hamburger Rand. Schöner und gleichzeitig billiger kann man kaum leben. Kaufen wir noch einmal ein Haus? - Vielleicht. Vielleicht ziehen wir auch auf ein Boot, oder bauen uns eine alte Scheune auf dem Land aus. Oder ziehen in eine große Jurte auf einem Naturgrundstück. Heute hat man alle Möglichkeiten und kann sich frei entfalten. Alles Gute :-)

Vor 2 Monate
Steve Lehmann
Steve Lehmann

+FALCAT MEDIA Ohja. Das Diktat der freien Märkte und der Aktien & Hedgefonds ist schon was feines. Kapitalfaschismus in seiner Reinkultur. Was macht der werte Herr denn falsch? Sein Narrativ des hervorhebens der heilen Aktienanlagenwelt, zum Beispiel. Es geht um nichts anderes, hat man das Gefühl, Leute vom Gedanken des Hauskaufes abzubringen und wohl mündigen Leuten suggestiv kapitalistische Wert(los)papiere schön zu reden. Eine Objektive Gegenüberstellung geht anders.

Vor 2 Monate
FALCAT MEDIA
FALCAT MEDIA

Du erzählst nur Schwachsinn. Der "Jungspund" hat reine Fakten aufgetischt und absolut recht. Wo liegt er denn daneben? Gerade bei den heutigen Preisen und Arbeitsmarkt ist ein Kauf absolut nicht mehr ausnahmslos zu empfehlen. Schön erst mal 280k für ein kleines Mittelreihenhaus... und dann glauben alles richtig gemacht zu haben. Oh je.

Vor 2 Monate
Wasser glätte
Wasser glätte

Etwas "macht" nie Sinn, es hat nur sinn, da sinn nicht gegenständlich ist und daher nichts "machen" kann ....!!!

Vor 2 Monate
Matthias Reuter
Matthias Reuter

Sehr cooles Videos, inhaltlich wirklich gut heraus gearbeitet. Mit welchen Tools erstellst du deine Videos? Also die Pop-up Symbole und sonstige Einblendungen?

Vor 2 Monate
TÝR Hymirson
TÝR Hymirson

Ob man nun 500 Euro/Monat Miete oder 500 Euro/Monat Rate an die Bank zahlt für die nächsten 40 Jahre ist es scheiß egal ob Eigenheim oder Mietwohnung. Ein Haus ist im Endeffekt teurer da monatlich noch 300 Euro Nebenkosten hinzukommen. Miete ist günstiger und bei Mängel muss der Vermieter die Kosten tragen wohin gegen beim Eigenheim alles aus eigener Tasche gezahlt werden muss zzgl. Bankkredit und Nebenkosten. Miete ist billiger und man hat keine Sorgen. Eine Wohnung bekommt man immer schnell los. Ein Haus verliert mit den Jahren an Wert und man bekommt nichts mehr dafür oder nur noch einen Bruchteil beim Verkauf, da der Makler auch noch mitverdient. Haus bauen oder kaufen ist Schwachsinn. Dafür sind die Konditionen und die Gesetzeslage zu schlecht.

Vor 2 Monate
Ahmed Siam
Ahmed Siam

Wunderbar! Vielen Dank 🙏

Vor 2 Monate
Finanzfluss
Finanzfluss

Gerne :)

Vor 2 Monate
Ratilla Ratte
Ratilla Ratte

Habe mir jetzt 5 Videos von dir angesehen .klar strukturiertes sprechen.gute und logische Argumente.ein Genuss zuzuhören.bitte weiter so.

Vor 2 Monate
Finanzfluss
Finanzfluss

Danke, wir geben weiterhin Gas ;)

Vor 2 Monate
Eduard Erdmann
Eduard Erdmann

Wahnsinn ich Fass es nicht das mir dieses Video vor geschlagen wurde. Die Macher des Videos haben völlig recht und sprechen mir aus der Seele. Seid Jahrzehnten erzähle ich das aller gleiche im Freund es und Bekannten Kreis. Für alle die es interessiert, tatsächlich könnt ihr viel mehr erreichen mit dem richtigen anlegen eures Geldes. Ich bin inzwischen in der Situation das innerhalb von 15 Jahren so ein Stamm Kapital als leihe angespart habe das der Ertrag aus dem Kapital mir komplett die Miete bezahlt und sogar noch die Hälfte meiner Haushaltsausgaben, niemals würde ich mein gesamtes Geld auf eine Immobilie setzten und mich binden an einen festen Platz zum Leben. Lieber genieße ich mein Leben fahre 4 mal im Jahr mit meiner 4 köpfigen Familie in Urlaub wache jeden Morgen auf und freue mich um die Sicherheit die ich habe den wenn sogar mein Chef mich zur Hölle schickt oder mein Auto kaputt geht oder sonst was muss ich nicht gleich privat Insolvenz an melden. Ich muss immer lachen über Menschen die sich f0e 50 Jahre und länger verschulden und eben jeden Cent 3 mal um drehen müssen nur um 3 Stockwerke ihrer Immobilie zu putzen sich ständig mit den Nachbarn zu verklagen wegen ein paar Zentimeter einer Hecke und dann weil schon nach ein paar Jahren die Kids aus dem h aus sind sich ständig darüber auf Regen wie blöd das ist alleine in so einem Riesen Ding alleine zu wohnen in Stand zu halten und zu putzen nach der Arbeit wo man alles über sich ergehen lassen muss weil man auf sie angewiesen ist wenn man sein Eigenheim behalten will. Macht ihr Leute wie ihr denkt aber ich für meinen Teil mache das seid Jahren wie im Video erklärt und fahre super damit ganz ehrlich.

Vor 2 Monate
Try-Yourself
Try-Yourself

Tolles Video, es währ doch mal schön, wenn mal ein paar Vergleichsrechnungen veranschaulicht werden, dafür braucht man natürlich paar Daten. Wie z.B Haus kaufen (z.B 400000€ mit 2% Zins und 3% Tilgung) plus Monatliche anfallenden Kosten oder ein Haus zur mieten ( z.B 1300€ Warmmiete pro Monat ) Plus Sparpotential und das mal auf 10,20,30 Jahre.

Vor 2 Monate
Christian Parker
Christian Parker

Ich glaube mit meiner 30 m² Wohnung kann ich mehr Vermögen aufbauen, als mit einem 140 m² Haus.

Vor 2 Monate
MrProphetius
MrProphetius

Es kommt immer auf den Lebensstil und -philosophie an! Stress und wenig Freizeit sind Merkmale des Deutschen. Ein Immobilienkauf sorgt genau dafür! Du verpflichtest dich solange im Hamsterrad zu strampeln bis es abbezahlt ist, d.h. du machst dich mind. 25 Jahre abhängig, damit verlierst du jegliche Flexibilität. Du machst dich zum Arbeitstier. Wer profitiert davon? Der Staat, nur der Staat. Grunderwerbsteuer, Notar etc. Die Folgekosten werden vernachlässigt! Nach 25 Jahren zahlst dz keine Miete mehr nein, dafür haste mit 25 Jahren LEBEN gezahlt. D.h. du verschwendesz die vitale Lebensphase um in der passiven Lebensphase besser dazustehen? Überdenkt das System, überdenkt euer Leben. Lasst euch nicht verarschen und lebt jetzt!!!

Vor 2 Monate
Mad Max
Mad Max

Eine Immobilie "bauen" wird hier nicht berücksichtigt... Da hat man die kommenden 20 Jahre keine Wartungskosten. Idealerweise entsprechend der Laufzeit des Kredites. UND - man kann in finanziellen Engpässen die Wartung verschieben. Wartungsarbeiten an Mietwohnungen ziehen Mieterhöhungen mit sich. Auch die Mieterhöhungen im Vergleich zu gleichbleibenden Tilgungsrate wird nicht berücksichtigt. Am Ende ist es eine persönliche Entscheidung und der Kauf einer Immobilie nur was für "mutige"...

Vor 2 Monate
momo25548
momo25548

Selten so einen Quatsch gehört! Leider verschwendete 5 Minuten meines Lebens! Hab nämlich nicht mehr ausgehalten! Miete mit Zinsen vergleichen?! 🤕 Nehmen wir an: Ein Haus mit 200qm kostet zur Miete wie viel?! Bei einem Kredit über 300 000 und 1% Zins p.a. Bezahlst du über 10 Jahre 30 000 Zinsen. Wie lange kennst du für 30 000 zur Miete wohnen?

Vor 2 Monate
amocv
amocv

Meine Wohnung kostet ca. 100.000 Euro. Ich bezahle 370€ monatlich. Meine Vermieterin macht nix...gar nix. Meine Klingel hat ca. 3Jahre nichts Funktiniert. So ich wohnen hier seit 5 Jahren und habe so mit bis jetzt 22.200 Euro bezahlt, ist fast 1/5 des Wohnung...ich weiß das es noch Zinsen dazu kommt aber ich denke es ist immer noch besser es zu kaufen als Miete zu bezahlen.

Vor 2 Monate

Nächstes Video

ซีรี่ย์ แค่บอกว่ารักกัน | Mr Robot | Non-Yaoi Manga News